Hauptschule Höhscheid

  The logo of the website. Click here to go to the startpage of the website.
 
 
                                                     ESI-Förderklassen      
 
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 


   Allgemeines





Konzeption einer ESI-Schule (Erweiterte Sprach-Integrations-Schule)

Ausgangssituation

Seit einigen Jahren sieht sich die Solinger Schullandschaft einer dramatisch steigenden Zahl von Asylsuchenden, Flüchtlingskindern, Kindern im schulpflichtigen Alter aus Kriegsgebieten gegenüber, die ohne jegliche Deutschkenntnisse und zeitlich nicht vorhersehbar im Verlauf eines Schuljahres in den Schulalltag eingegliedert werden sollen, bzw. müssen.

Besondere Herausforderung in der schulischen Arbeit mit diesen Schülern:

  • Sie verfügen über keinerlei Deutschkenntnisse
  • das Leistungsniveau der Schüler ist oft völlig unbekannt
  • die Lernmotivation ist in den überwiegenden Fällen sehr hoch
  • die Schülerinnen und Schüler sind - bedingt durch Bürgerkrieg in ihren Herkunftsländern sowie durch Fluchterlebnisse - in unterschiedlicher Art und Weise traumatisiert. Dies ist auf den ersten Blick nicht oder nur schwer erkennbar, lässt sich aber von beiden Seiten aufgrund der Sprachbarriere so gut wie gar nicht verbalisieren. Diese Traumaerfahrung beeinflusst jedoch in einem nicht kalkulierbaren Maß die Lernleistung.

Angesichts der derzeitigen politischen Gesamtlage wird sich diese Situation in der nahen Zukunft nicht wesentlich verändern. Wahrscheinlich wird diese Herausforderung noch größere Dimensionen annehmen.


Die ehemalige Hauptschule Krahenhöhe, Solingen, hatte seit vielen Jahren Erfahrung in der schulischen Integration dieser Kinder in das allgemeinbildende Schulsystem. Die Erfahrungen dieser Arbeit bilden den Grundstein für das Konzept, dass jetzt in der Hauptschule Höhscheid fortgesetzt wird.



 
© Hauptschule Höhscheid, last changed on 28-02-2016